Menu
DEFAULT : ... auf ein offenes Wort
28.10.2016 19:28 (1640 x gelesen)

Wie wir aus zuverlässiger Quelle erfahren haben, treibt manche Teilnehmer folgende Probleme um, die Sie aber aus welchen Gründen auch immer, nicht aktiv ansprechen.

1. Fehlende Informationen über Updates
Es ist immer ein Problem, wenn sich Teilnehmer nicht mehr melden. Dann wissen wir natürlich nicht, ob sie sich noch vorbereiten oder das Examen schon bestanden haben. Von demher haben wir den Weg gewählt, dass sich jeder Updates im Forum abholen kann bzw. aktiv nachfragt, wenn eine neue Gleim-Version herausgegeben wurde oder ob es neue Unterlagen gibt. Im Forum gibt es eine Benachrichtigungsfunktion, mit der man sich eine automatische Mail schicken lässt, wenn es einen neuen Beitrag gibt. Bei der Onlineversion erhält man die Updates automatisch. Im Examen kommt es übrigens nicht darauf an, auch die letzte Frage gelernt zu haben, sondern die ganzheitliche "Denke" zu können. Und hier sind wir beim zweiten Thema:

2. Vermeintliche schlechte Übersetzungsqualität oder falsche Fragen/Antworten:
Um auf den Examensfall möglichst gut vorzubereiten, haben wir unsere Fragen an der ein oder anderen Stelle bewusst in dem schwammigen Stil übersetzt, wie er insbesondere in den Teilen 1 und 2 im Examen üblich ist. Wer sich dann natürlich nicht meldet, sprich unser Angebot als echten "Kurs" zu verstehen, nicht wahrnimmt, der kann leicht den Eindruck bekommen, dass die Qualität nicht stimmt. Dieses Risiko müssen wir leider eingehen, um die maximale Flexibilität zu gewährleisten, die eine Präsenzveranstaltung so nicht leisten kann. Oder haben Sie schon einmal einen Dozenten gehabt, den Sie noch 1 Jahr nach dem Seminar mit Fragen "löchern" konnten?

Wir haben das Ganze ja auch hinter uns und haben die Übersetzungen sehr bewusst so gewählt, wie sie sind. Da haben wir teilweise sehr lange diskutiert, was unter Lerngesichtspunkten die beste Lösung ist.

Die Auswahl von Rückmeldungen der letzten 6 Jahre auf unserer Homepage sind kein Fake - man kann damit unter die TOP 50 weltweit kommen (bei weltweit ca. 50.000 Teilnehmern), wenn man sich darauf einlässt. Wir haben auch Teilnehmer, die Power-Learning betreiben, soll heissen 3 Wochen Vorbereitung je Teil und dann im ersten Anlauf bestehen. Sollte sich bei der ein oder anderen Frage ein gewisses "unsicheres Gefühl" einstellen, so haben wir erreicht, was wir bezwecken, weil das ganz genau dem Examensfall entspricht. Sie werden im Examen mind. ein Dutzend Fragen haben, bei denen Sie sich bis zum Schluss nicht ganz sicher sind, ob sie richtig oder falsch liegen. Damit muss man üben zurecht zu kommen, sonst hat man kaum eine Chance.

Ganz ehrlich: auch wir arbeiten nicht fehlerfrei. Der Eindruck, dass bei manchen Fragen die Frage oder die Lösung falsch sei, bewahrheitet sich allerdings bei weniger als 1% der Fragen. Wir sind dazu natürlich auch mit Gleim in Kontakt. Häufig übersieht man eine doppelte Verneinung, interpretiert die Frage als realitätsfern, misst der Übersetzung eine falsche Bedeutung bei oder Ähnliches. Wer uns dann aber immer noch nicht kontaktiert und den Dialog sucht, wird auch nicht lernen können - dafür aber den (vermeintlich) leichteren Weg wählen, nämlich uns und/oder Gleim die Schuld zu geben. Wenn man dann im Examen (meistens wieder einmal) durchfällt, war dann auch das Examen unfair gestellt und/oder natürlich die Lernunterlagen schlecht.

3. Fehlende Begründungen bei falschen Antworten / nur Begründungen bei richtigen Antworten
Die Begründungen bei falschen Antworten haben wir insbesondere da weg gelassen, wo meist ein Satz reicht, weil es klar ist. Wenn man dann schon 3 Sätze Begründungen lesen müsste, warum die Antworten falsch sind, dauert es wieder länger zu lernen und zwar gerade da, wo es der Aufwand nicht wert ist. Die überwiegenden Rückmeldungen zeigen bisher, dass wir mit der Auswahl sehr gut liegen. Sollten Sie dennoch eine Erläuterung brauchen, wenden Sie sich immer gerne einfach an uns.

In diesem Sinne: Nehmen Sie unser Angebot auch wirklich als "Kurs" wahr und kontaktieren Sie uns, wenn sich bei Ihnen das besagte "ungute" Gefühl einstellt.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Abstand

Aktionen

Aktuelle Aktionen

Referenzen

Partnerorganisationen:

Unternehmen und
Organisationen unserer
Kundinnen und
Kunden:

 

   

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*