Menu
DEFAULT : Kein Gleim-Update 2024
07.06.2024 14:11 (69 x gelesen)

Das IIA hat die CIA-Prüfung gestrafft, indem es die drei Prüfungsteile gemäß der globalen Job-Analyse-Studie des IIA neu definiert hat. Jeder Teil prüft die Kenntnisse und Fähigkeiten nun besser ab, die von heutigen Internen Revisoren verlangt werden. Der Inhalt ist nun gleichmäßiger über alle drei Teile verteilt und die Themen in Teil 3 sollen sich nicht mehr mit denen in den Teilen 1 und 2 überschneiden. Durch diese Neuverteilung ist es wichtiger geworden, Teil 3 separat zu absolvieren, entweder zuerst oder zuletzt.

Es ist schon seit Jahren möglich, die Prüfung in deutscher Sprache abzulegen. Es werden jedoch keine Lehrbücher in deutscher Sprache veröffentlicht, nur die Prüfung wird in deutscher Sprache angeboten. Das Format der Prüfung wird ebenfalls  gleich bleiben. Es wird weiterhin die gleiche Anzahl von Fragen gestellt und man hat für jeden Teil der Prüfung die gleiche Zeit zur Verfügung, wie bisher. Auch die Gebühren und Anforderungen für die CIA-Prüfung bleiben gleich.

Obwohl die Interne Revision eine globale Branche ist, ist ihre Terminologie im Englischen verwurzelt. Manchmal lässt sich dieses Vokabular nicht sehr gut in andere Sprachen übertragen und ist daher für die KandidatInnen verwirrend. KandidatInnen, die an den Prüfungen in anderen Sprachen als Englisch teilnehmen, haben teilweise berichtet, dass bestimmte Definitionen oder spezifisches Vokabular der Internen Revision in der Übersetzung verloren gehen können oder der englische Begriff auch in der Übersetzung verewndet wird. Dies ist erfahrungsgemäß pro Examen bei 1-2 Fragen der Fall. Der zeitliche Vorteil, der sich aus der Bearbeitung in deutscher Sprache ergibt, wiegt diesen Nachteil aber bei weitem auf.

Die Inhalte verteilen sich auf die 3 Teile des Examens nach wie vor wie folgt:

Teil 1: Grundlagen der Internen Revision
In diesem Teil werden die Grundlagen der Internen Revision und die normativen Anforderungen aus dem IPPF und dem Verhaltenskodex abgeprüft.

Teil 2: Praxis der Internen Revision
Teil 2 prüft die Leitung/das Management der Internen Revision und einzelne Aufträge sowie Betrugsrisiken und Kontroll ab. Man muss Analysen zu den Grundlagen der Internen Revision anwenden, die in Teil 1 behandelt wurden und einige zusätzliche Themen, wie dolose Handlungen.

Es ist daher sinnvoll die Teile 1 und 2 gemeinsam vorzubereiten und das Examen auch zeitnah gemeinsam zu schreiben.

Teil 3: Betriebswirtschaftliche Kenntnisse für die Interne Revision
Teil 3 behandelt Themen, die die meisten Internen Revisoren in der Praxis kennen müssen. Man hat also idealerweise ein stabiles Wissen über die in Teil 1 und 2 geprüften Themen, wenn man Teil 3 ablegen möchte.

WICHITG: Es wird daher in 2024 keine Aktualisierung der Gleim-Unterlagen geben.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Abstand

Aktionen

Aktuelle Aktionen

Referenzen

Partnerorganisationen:

Unternehmen und
Organisationen unserer
Kundinnen und
Kunden:

 

   

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*